Nach dem sehr überzeugenden Jahrgang 2013 kann man demnächst weitere Fortschritte – auch bei der Bewertung – erwarten. Die uns angestellte Auswahl startete mit dem »Exoten« aus Österreich, einem sehr ordentlich gemachten leckeren Grünen Veltliner. Aber unsere Aufmerksamkeit galt in erster Linie den Rieslingen, von denen uns der feinherbe »Roter Schiefer« vom Oelberg mit seinem Süße-Säure-Spiel am meisten begeisterte, dicht gefolgt von seinem Pendant »Thal« aus dem Hipping. Den Liebhabern restsüßer Weine empfehlen wir die Riesling Spätlese vom Niersteiner Paterberg.

0